Geschichte

Im Frühjahr 2002 traf man sich zum ersten Mal im Musikraum des Gymnasiums. Damals war es noch ein kleiner Haufen Schüler-Eltern mit wenig Band-Erfahrung aber umso größerer Motivation. Inspiriert durch die tollen Fortschritte der Schüler-Bands, wollte man Bigband-Musik machen. Ein Problem war nur, dass die Eltern mit sehr unterschiedlichen musikalischen Voraussetzungen starteten. Neben musikalisch erfahrenen Teilnehmern gab es auch solche, die sich vorgenommen hatten ein Instrument neu kennen zu lernen. Mit ganz einfachen Arrangements ging es los.

Nach zwei Jahren gab es dann schon die ersten Auftritte.

Heute bestehen die "Swinging Parents" aus über 20 Musikern. Das Repertoire ist Bigband-typisch: Swing- und Latin-
Standarts, aber auch Rock-Titel gehören zum Programm.